Förderverein Chipunga e.V. 

- Kulturaustausch und "Hilfe zur Selbsthilfe" mit der Region Chipunga / Malawi / südliches Afrika -

  | Start | Projekt Übersicht | Schriftverkehr Malawi | Verein | Impressum

Sie sind hier: Lebensumstände > Saatgut > Sonnenblumenstart


Sonnenblumen

Wir haben den Familien Sonnenblumensamen kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach der Ernte wurden die Samen zu Öl gepresst. Das gewonnene Sonnenblumenöl haben die Familien zum Teil verkauft oder für den Eigenbedarf zum Kochen verwendet. Das positive Resultat hat angespornt zukünftig weiter Sonnenblumen anzubauen. Weil jede Familie noch Samen vorrätig hat, musste kein neues Saatgut verteilt werden.



Sie sind hier: Lebensumstände > Saatgut > Maisstartnach oben


Mais

Nicht immer ist in Malawi ausreichend Maissaatgut vorhanden. Um die Situation der Familien zu verbessern haben wir bereits mehreremale Saatgut gekauft. Normalerweise kann es sich eine Familie nicht leisten einen Sack Maissaat zu kaufen - mit der Vorfinanzierung ging das natürlich. Nach der Ernte haben die Familien vereinbarungsgemäss 50 % unserer Auslagen zurückbezahlt.



Sie sind hier: Lebensumstände > Saatgut > Süsskartoffelnstartnach oben


Süsskartoffeln

Als Nahrungsalternative und Ergänzung zum in der Regel sehr einseitigen Speiseplan (3x täglich Maisbrei) wurden in Absprache mit dem CDC Süsskartoffelsetzlinge verteilt. Mit großem Erfolg: Manche Familien haben bereits 2 Monate nach dem Setzen ihre eigenen Süsskartoffeln gegessen. Da Setzlinge noch für alle Familien verfügbar sind, müssen bis auf weiteres keine neuen Setzlinge verteilt werden.

Die Kontrolle des nachhaltigen Projekts erfolgt durch das CDC. In Absprache mit unseren Partnern auf Chipunga suchen wir nach weiteren Möglichkeiten den sehr düngeintensiven und damit leider auch teuren Maisanbau zumindest teilweise zu ersetzten bzw. zu ergänzen. Angedacht sind u.a. Bohnen.

Projekt Übersicht


Gesundheit



Bildung



Lebensumstände

Start | E-Mail | Impressum | nach oben